Was schmiere ich jetzt am besten da drauf?

Was schmiere ich jetzt am besten da drauf?Ein wichtiger Termin naht und da ist er wieder - mitten im Gesicht - der Pickel.


Eine Radtour steht bevor und was bildet sich ausgerechnet an der rechten Pobacke - eine kleine Eiterbeule. Stress im Büro und die Stelle am Arm fängt wieder an zu jucken und sich zu schuppen, die Ellbogen sind schon fast aufgerissen. Verstopfung gehabt und jetzt brennt es bei jedem Stuhlgang. Das Date, auf das wir immer gehofft haben und dann - ein Herpesbläschen macht sich langsam auf der Lippe breit.

Allen diesen Situationen sind drei Dinge gemeinsam. Stress verschlimmert die Symptome, sie treten dann auf, wenn man es am wenigsten gebrauchen kann und sie sind unangenehm, manchmal peinlich. Und die Frage lautet nun was schmiert man da am besten drauf.

Nun ich bin der Meinung, dass auch die Haut manchmal Unterstützung benötigt. Sie ist unser grösstes Organ, zuständig für Schutz, Temperaturausgleich, Abwehr, Entgiftung und noch vieles andere mehr. Da die Haut ähnlich wie der Magen Stoffe aufnehmen kann, und diese dann in das Blut gehen, bin ich sehr vorsichtig mit dem, was ich auf die drauf schmiere. Grundsätzlich versuche ich nichts einzureiben, dessen Inhaltstoffe ich nicht auch bedenkenlos essen würde. (Ausnahme ist Shampoo und Duschmittel, dass ich selbstverständlich nicht essen würde und dessen Inhaltstoffe ich auch nicht verstehe.) Deshalb bin ich total begeistert von dem Tamanu-ÖL, dass ich in der Südsee kennenlernen durfte. Es hilft und es ist natürlich und ich benötige nicht für jeden "Notfall" ein anderes Produkt. Wo immer meine Haut, Haarspitzen oder Nägel Probleme anzeigen, schmiere ich etwas von dem nussigen Öl drauf (fettet übrigens nicht gross) und am nächsten Morgen sieht es schon viel besser aus. Das entresst mich und da Haut stark auf Stres reagiert hilft das noch zusätzlich.

Reines biologisches kaltgepresstes Tamanu-Öl findet ihr hier im Shop.

Back

Edit