Die Achillesferse

Schmerzen an der WadeSchmerzen in der Wade: Häufige Ursachen und was Sie selber dagegen tun können.


Wenn eine Seiltänzerin ihr Gewicht auch nur einen Hauch zu weit auf eine Seite lehnt, dann fällt sie vom Seil. Sie ist perfekt ausgewogen. Wir sind das in der Regel nicht. Und wenn wir eine Haltung lange genug einnehmen, dann merken wir nicht einmal mehr, dass wir wie der schiefe Turm von Pisa stehen.

Eine Ursache von Schmerzen in den Waden ist ein nach vorne gelehnter Körper. Stellen Sie sich einmal ganz entspannt seitlich vor einen Spiegel und ziehen Sie eine Linie von Ihrem Becken zu Ihrem Aussenknöchel und weiter zum Fuss. Diese Linie sollte genau senkrecht stehen. Die meisten Leute stehen etwas nach vorne gelehnt so dass die hintere Muskulatur vermehrt arbeiten muss. Da Muskulatur primär zum Bewegen und nicht zum Halten konstruiert wurde, wird sie überlastet und schmerzt. Durch die ständige hohe Belastung kann es auch zu Problemen an der Achillessehne und dem Fersenknochen kommen.

Ein zweiter häufiger Grund für diese Beschwerden ist eine Durchblutungsstörung. Dadurch, dass wir uns vorwiegend auf glatten Böden bewegen und häufig noch viel Sitzen verkümmert unsere Fussmuskulatur. Die Fussmuskulatur hat aber die Aufgabe das Blut zu bewegen und so leidet auch die Durchblutung. Zusätzlich versagt dann hier am Unterschenkel die sogenannte Muskelpumpe, die das Blut gegen die Schwerkraft raus aus dem Unterschenkel und zurück zum Herzen transportieren soll.

Das Beste wäre, wenn Sie Ihre Schuhe wegwerfen würden und sich auf den Weg in den Wald und in unebenes Gelände machen würden. (Sollten Sie das tatsächlich probieren wollen, dann beginnen Sie langsam mit maximal 5 Minuten und steigern Sie ganz langsam pro Monat 5 Minuten, bei täglichem Training, denn ihr Gewebe ist auf die Belastung nicht vorbereitet. Das trifft auch für Barfussschuhe zu.) Die meisten meiner Patienten bevorzugen jedoch Dehnungsübungen.

Stellen Sie sich dazu mit dem Gesicht zu einer Wand. Nehmen Sie einen Fuss nach vorne und einen nach hinten. Beim hinteren Fuss lassen Sie die Ferse auf dem Boden. Jetzt verlagern sie ihr Gewicht nach vorne, bis es in der Wade angenehm zieht. Dies tun Sie mit gebeugtem und mit gestrecktem Bein. Ihre Wadenmuskulatur wird Ihnen dankbar sein.

"Dehnung der Wadenmuskulatur" Dehnen der Wadenmuskulatur

Back

Edit